Age of Innovation – Terra Mystica in einer neuen Dimension!

Von Veröffentlicht am: 26. September 2023
Age of Innovation - Spielplan
Inhalt

Mit Age of Innovation ist ein neues Spiel bei uns eingezogen, welches das Potenzial hat, ein älteres Lieblingsspiel abzulösen. Age of Innovation spielt in der Welt von Terra Mystica und nutzt die Spielmechaniken des beliebten Spiels. Es bringt einige Neuerungen mit, die für mehr Abwechslung und Spielspaß sorgen. Wir vergleichen mal beide Spiele und schauen darauf, was neu ist bei Age of Innovation.

Age of Innovation – ein Spiel in der Welt von Terra Mystica

Terra Mystica war eines unserer ersten großen Expertenspiele, die wir uns beim Start des Hobbys Brettspiele angeschafft haben. Seitdem lag es unzählige Male auf unserem Spieltisch und hat uns viele schöne Stunden beschert.

Es geht im Spiel darum, seine Völker auf der Karte auszubreiten, indem man Landschaften in die Heimatlandschaft seines Volkes umwandelt und dort dann Gebäude baut. Die Gebäude können dann aufgewertet werden und bringen in der Einkommensphase des Spiels Arbeiter, Geld, Macht und Priester. Diese können dann in der kommenden Spielrunde eingesetzt werden, um sein Volk weiter zu verstärken. Wichtig ist es auch, den Einfluss in den vier Kulten Feuer, Erde, Wasser und Luft zu stärken.

Dazu standen bei Terra Mystica in der Grundversion 14 Völker, auf 7 verschiedenen Landschaften zur Verfügung. Jedes Volk brachte dabei ein paar Besonderheiten mit, welche für einen asynchronen Start sorgten. Mit der Erweiterung Feuer und Eis kamen weitere 6 Völker und zwei neue Landschaften ins Spiel.

Age of Innovation - Spielplan

Age of Innovation – Spielplan

Age of Innovation – was ist neu?

Und jetzt kommt Age of Innovation uns perfektioniert in unseren Augen das Spiel, ohne es dabei viel komplizierter zu machen. Wer Terra Mystica beherrscht, hat schnell die Regeln von Age of Innovation gelernt.

Am eigentlichen Spielablauf, an den Mechaniken in den Runden, ändert sich nur wenig. Neu hinzugekommen ist eine neue Ressource, die Bücher. Mit den Büchern lassen sich im Spielverlauf Erfindungen kaufen, die ordentlich Siegpunkte bringen können. Auch die Kultleiste hat sich ein wenig verändert, sie ist nun belohnender und heißt nun Wissensleiste.

Überhaupt geht es im Spiel darum, das Wissen des eigenen Volkes zu steigern. Die Gebäude sind nun die Werkstätten, die Gilden, Schulen und es gibt eine Universität. Geblieben ist der Palast, welche einem besonderen Vorteil im Spiel bringt.

Ganz neu ist aber die Spielvorbereitung, da das Spiel jetzt viel variabler ist.

Age of Innovation - Auswahl aus Landschaften und Gemeinschaften

Age of Innovation – Auswahl aus Landschaften und Gemeinschaften

Zu Spielbeginn werden 7 Landschaftskarten ausgelegt, wovon jede Landschaft eine besondere Fähigkeit mitbringt. Zu den Landschaftskarten werden zufällig 7 der 12 vorhandenen Gemeinschaften (das waren bei Terra Mystica die Völker) gelegt. Dazu kommt dann noch ein Rundenbonus-Plättchen. Nun sucht sich jeder Mitspielende eines der Pakete aus Landschaft, Gemeinschaft und Rundenbonus aus und startet damit sein Spiel.

Zudem werden, abhängig von der Spielerzahl, Palastplättchen bereitgelegt. Erst wenn einer der Spielenden einen Palast baut, kann er sich dort eines aussuchen.

Dieser Aufbau bringt eine große Variabilität ins Spiel. Es gibt immer neue Kombinationen aus Geländearten und Gemeinschaften.

Eine weitere Neuerung sind die Bücher als Ressource. Mit ihnen können Erfindungen gekauft werden, die recht viele Siegpunkte bringen können, neue Aktionsfelder oder neutrale Bauwerke, die in die eigenen Städte integriert werden können. Einige der Gemeinschaften bringen diese neutralen Gebäude bereits zu Spielbeginn auf das Spielfeld. Die Bücher können aber auch für Buchaktionen auf dem Hauptspielplan genutzt werden, die ähnlich funktionieren wie die Machtaktionen.

Age of Innovation - Spieler-Tableau

Age of Innovation – Spieler-Tableau

Age of Innovation zu zweit

Ein paar Neuerungen sind auch beim Spiel zu zweit dazugekommen. Die Beste ist, dass es nun zwei Seiten des Hauptspielplans gibt. Eine Seite für 1-3 Spieler, die andere Seite für 3-5 Spieler. So ist beim Spiel zu zweit der Plan kleiner, sodass man sich eher im die Quere kommt.

Auf der Wissensleiste (ehemals Kultleiste) wird zudem ein dritter Spieler simuliert, sodass dort bei der Endwertung wirklich die Plätze 1-3 gewertet werden können. Das gult auch für die Gebietswertung, wo bei zwei Spielern ein Plättchen hingelegt wird, welches einen Punktewert für einen gedachten dritten Spieler vorgibt.

Mehr Sonderregeln für das Spiel zu zweit gibt es aber nicht. Die sind schnell umgesetzt, stören nicht, erhöhen aber den Reiz deutlich.

Age of Innovation - Erfindungen und Wissensbonus

Age of Innovation – Erfindungen und Wissensbonus

Age of Innovation – unser Fazit

Kann man ein gutes Spiel, wie Terra Mystica, noch besser machen? Ja, der Beweis liegt hier vor uns.

Braucht man Age of Innovations unbedingt, wenn man Terra Mystica besitzt? Jain, es kommt drauf an. Wenn ihr mit den Völkern, dem Spielablauf zufrieden seid, müsst Ihr Age of Innovation nicht kaufen. Wenn Ihr Euch aber mehr Variabilität wünscht, dann ist es eine ernste Überlegung wert.

Das Regelheft ist, wie auch schon beim Vorgänger, sehr gut. Für Umsteiger von Terra Mystica sind die Regeln, die neu sind, extra gekennzeichnet. Ansonsten sind, neben den Regeln, alle Karten und Plättchen detailliert beschrieben. So blieben bei uns keine Fragen offen.

Der Spielaufbau dauert bei Age of Innovation ein wenig länger. Klar, es müssen ja erst alle Landschaften und Gemeinschaften zu Auswahl bereitgelegt werden. Allerdings fällt man dann schon vor Spielbeginn eine erste wichtige Entscheidung. Welche Kombination spielt man, welche Gemeinschaft mit welcher Landschaft hat Aussichten auf ein erfolgreiches Spiel. Diese Auswahl macht schon Spaß.

Für uns ist Age of Innovation eindeutig der bessere Nachfolger von Terra Mystica. Uns hat es so überzeugt, das TM jetzt hier auf dem Verkaufsstapel liegt, inklusive aller Erweiterungen.

Age of Innovation - Wissensleisten

Age of Innovation – Wissensleisten

Wie ist Deine Meinung? Team Terra Mystica oder Team Age of Innovation?

Ergebnisse anzeigen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Informationen zu Age of Innovation

Age of Innovation - Cover
  • Autor: Helge Ostertag

  • Verlag: Feuerland

  • Veröffentlicht: 2023

  • Spielerzahl: 1 bis 5

  • Alter: ab 14 Jahre

  • Spieldauer: 40-200 Minuten

  • Kategorie: Expertenspiel

  • Mechanik: Hexagon Grid | Variable Player Powers | Tech Trees / Tech Tracks | End Game Bonuses | Strategie

  • BGG-Wertung: 8,9 / 10
    Komplexität: 4,31 / 5

Bewertung Age of Innovation

Top Spiel – Ehrenplatz in unserer Spielesammlung

Unsere Spielberichte und Bewertungen beruhen auf subjektiven Ersteindrücken der Spiele. Dabei geht es uns um die Spielidee, die Mechaniken, die Anleitung, das Material, den Wiederspielwert, die Optik, die Spielbarkeit zu zweit und wie es uns gefällt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Letzte Aktualisierung des Beitrages am: 16. Juni 2024

Danke für das Lesen des Beitrages.

Hinweis: Wenn wir über Spiele berichten, das sind das subjektive (Erst-)Eindrücke, die wir von dem Spiel gesammelt haben. Wir sehen uns nicht als Spielkritiker.

Übrigens: Die Texte auf diesem Blog sind selbst geschrieben und stammen nicht aus einer Text-KI. Allerdings lassen wir inzwischen einige Titelbilder von einer Bilder-KI erstellen. Ihr erkennt diese an den Zauberern, Zwergen oder anderen Wesen, die wir nicht selbst fotografieren können.

Wir freuen uns riesig über Kommentare unter dem Beitrag oder über das hemmungslose Teilen auf den Social Medias.

Herr Tommi "Herr Tommi"Beruflich in der IT unterwegs sind Brettspiele für "Herrn Tommi" die Möglichkeit, einfach mal abzuschalten. Am Abend oder am Wochenende, zusammen mit Frau Melli einfach mal eine Welt retten, einen Zoo aufbauen oder den Mars besiedeln, einen besseren Eskapismus gibt es eigentlich nicht.

Neben den Brettspielen gehören das Radfahren, das Reisen und die Fotografie zu seinen Hobbys. Mehr drüber findet Ihr im Blog www.jansens-pott.de.

Schreibe einen Kommentar